beste Ansicht = 1280x1024 pix
Erweiterte Suche
 

Zufallsbild

Sphaerophoria scripta (Linnæus, 1758) -- Gemeine Stiftschwebfliege, Gewöhnliche Langbauchschwebfliege} Sphaerophoria scripta -  1. Fund
Sphaerophoria scripta - 1. Fund



 

Impressum

ÿ¿ÿ¿ÿ¿ÿ¿ÿ¿ÿ¿ÿ¿ÿ¿ber mich...

 

E-Mail

Schlüsselwörter:

Lepidoptera, Nymphalidae, Schmetterlinge, Edelfalter, Argynnis, Fabriciana, niobe, Linnæus, 1758, StiefmütterchenPerlmutterfalter, Mittlerer, Perlmutterfalter, Deutschland, Sachsen, Schönheide

 

Argynnis niobe - 1. Fund

 
Daten Argynnis niobe - 1. Fund

 

Argynnis niobe -  1. Fund
Argynnis niobe -  1. Fund
   

Funddaten:

Gefunden in Deutschland (Sachsen)

Zwischen Schönheide und Carolagrün auf einer Wiese parallel zur Straße.

(649 m Höhe NN)

 

Größe:

 

 

Funddatum:

20.06.2002

 

nach oben




  Nächstes Bild:
Argynnis niobe - 1. Fund   

Der Mittlere Perlmutterfalter (Fabriciana niobe, Syn.: Argynnis niobe[1]) ist ein Schmetterling (Tagfalter) aus der Familie der Edelfalter (Nymphalidae).

Die Falter erreichen eine Flgelspannweite von 45 bis 50 Millimetern. Die Flgeloberseiten sind orange mit schwarzen Flecken und Querbndern sowie dunklem Flgelsaum. Die Flgelunterseiten sind hellorange bis hellgelb gefrbt mit kleinen Perlmuttflecken in der Basalhlfte. Die Raupe hat eine dunkle Grundfrbung mit kleinen, weien Flecken und weie Dornen mit rotorangener Wurzel.

Die Form A. niobe f. eris hat keine Silberflecken auf der Unterseite der Hinterflgel und tritt meist in hheren Lagen auf und fliegt dort teilweise ausschlielich. Die Zwischenform wird als f. intermedia bezeichnet. Die verdunkelte Form der Weibchen f. obscura tritt nicht selten auf.[2]

Mittlerer Perlmutterfalter

? Mittlerer Perlmutterfalter

Das rtlichgelbe Ei hat 16 Lngsrippen. Die braune Raupe hat einen weien, schwarzumrandeten Rckenstreifen, dunkle Seitenstreifen und weie Flecken an der Seite. Sie trgt rtlichweie Dornen. Der Kopf ist rostgelb. Die brunliche Puppe hat kleine metallische Spitzen am Rcken.[2]

Die Art kommt in ganz Europa bis zum 62. Breitengrad vor. Sie fehlt in Sdspanien sowie in Grobritannien und Irland. ber Kleinasien, den Mittleren Osten und weitere Gebiete Asiens kommt sie bis zum Amur vor. Sie lebt an Waldrndern, Lichtungen und auf waldnahem Magerrasen.

In Deutschland hat die Art eine stark rcklufige Entwicklung und kommt nur noch inselartig vor. In Baden-Wrttemberg kommt sie im Hochschwarzwald, auf der Schwbischen Alb an zwei Stellen am Nordrand der Mittleren Kuppenalb und an einer sdlich davon vor. Aus dem Allgu sind Fundorte um Isny und Tettnang bekannt. Vereinzelt konnte der Falter Anfang des 20. Jahrhunderts auch am Kaiserstuhl gefunden werden.[3]

Der Mittlere Perlmuttfalter lebt auch im sandigen Offenland. Er besiedelt vor allem Kstendnen, Magerrasen, Heiden und Binnendnen. Dies sind heute die wichtigsten Habitate. Auf den ostfriesischen Inseln befindet sich ein bundesweiter Verbreitungsschwerpunkt.[4]

Die Art bringt in Mitteleuropa jhrlich eine Generation hervor, die von Ende Juni bis Anfang September fliegt. Die kleinen Rupchen berwintern fertig entwickelt innerhalb der Eischale und ernhren sich von verschiedenen Veilchen.

(Quelle: Wikipedia  )

nach oben