beste Ansicht = 1280x1024 pix
Erweiterte Suche
 

Zufallsbild

Sphaeroderma testaceum (Fabricius, 1775) -- Distel-Flohkäfer} Sphaeroderma testaceum -  2. Fund
Sphaeroderma testaceum - 2. Fund



 

Impressum

ÿ¿ÿ¿ÿ¿ÿ¿ÿ¿ÿ¿ÿ¿ÿ¿ber mich...

 

E-Mail

Schlüsselwörter:

Diptera, Syrphidae, Zweiflügler, Schwebfliegen, Volucella, pellucens, Linnæus, 1758, Gemeine, Waldschwebfliege, Deutschland, Sachsen, Sosa

 

Volucella pellucens - 1. Fund

 
Daten Volucella pellucens - 1. Fund

 

volucella pellucens 1-fundort
Volucella pellucens -  1. Fund
Volucella pellucens -  1. Fund
Volucella pellucens -  1. Fund

Funddaten:

Gefunden in Deutschland (Sachsen)

In Sosa, am „Kneipplatz“ am „Stinkenbach“ kurz vor einem Waldgebiet.

(638 m Höhe NN)

 

Größe:

 

 

Funddatum:

08.05.2002

 

nach oben




Vorheriges Bild:
Volucella pellucens - 1. Fund  
Nächstes Bild:
Volucella pellucens - 1. Fund   

Die Gemeine Waldschwebfliege oder Gemeine Hummel-Schwebfliege (Volucella pellucens) ist eine Fliege aus der Familie der Schwebfliegen (Syrphidae).

Die Fliegen erreichen eine Krperlnge von 12 bis 18 Millimetern. Die Frons (Stirnregion) und der Vorderteil des Kopfes mit den leicht nach vorne verlngerten Mundwerkzeugen sind rtlichgelb gefrbt. Die Fhler sind ebenso rtlichgelb und haben eine gefiederte Borste. Die Facettenaugen sind weinrot und bei den Weibchen sehr nahe beieinander. Das Mesonotum ist auf der Oberseite schwarz glnzend, an den Seiten ist es dunkel rostbraun gefrbt und trgt schwarze Borsten. Das Schildchen ist rostbraun getnt und trgt am Rand schwarze Borsten. Der kurze und plumpe Hinterleib ist schwarz gefrbt, das zweite Hinterleibssegment ist charakteristisch elfenbeinfrbig. Diese Binde kann auch mittig durch einen schmalen schwarzen Rcken in zwei Flecken getrennt sein. Die Flgel tragen mittig einen aufflligen dunklen Fleck. Die Beine sind schwarz, lediglich die Schenkelringe (Trochanter) und die Tarsen der Vorderbeine sind basal rostbraun.

Die Tiere kommen in der Palarktis und Orientalis vor. Sie sind in Mitteleuropa vom Flachland bis in hohe Lagen hufig zu finden und fliegen von Mai bis September. Sie leben an Waldrndern, -lichtungen und -wegen.

Die Imagines knnen beim Bltenbesuch, insbesondere an weien Blten, beispielsweise von Holunder, Hartriegel, Liguster, Himbeeren, Brombeeren oder auch Brenklau beobachtet werden, sie fressen aber auch Baumsfte. Die Larven entwickeln sich in den Nestern von Wespen und Hummeln und ernhren sich von Abfall und toten Insekten, vermutlich aber auch von der Brut. Sie berwintern im Boden.

(Quelle: Wikipedia  )

nach oben