beste Ansicht = 1280x1024 pix
Erweiterte Suche
 

Zufallsbild

Testudo hermanni (Gmelin, 1789) -- Griechische Landschildkröte} Testudo hermanni -  1. Fund
Testudo hermanni - 1. Fund



 

Impressum

ÿ¿ÿ¿ÿ¿ÿ¿ÿ¿ÿ¿ÿ¿ÿ¿ber mich...

 

E-Mail

Schlüsselwörter:

Diptera, Syrphidae, Zweiflügler, Schwebfliegen, Chrysotoxum, bicinctum, Linnæus, 1758, Zweiband-Wespen-Schwebfliege, Deutschland, Hessen, Eisenbach

 

Chrysotoxum bicinctum - 1. Fund

 
Daten Chrysotoxum bicinctum - 1. Fund

 

Chrysotoxum bicinctum -  1. Fund
Chrysotoxum bicinctum -  1. Fund
Chrysotoxum bicinctum -  1. Fund
 

Funddaten:

Gefunden in Deutschland (Hessen)

Bei Eisenbach, am Waldweg im „Wiesengrund“ .

(250 m Höhe NN)

 

Größe:

 

 

Funddatum:

31.07.2005

 

nach oben




Vorheriges Bild:
Chrysotoxum bicinctum - 1. Fund  
Nächstes Bild:
Chrysotoxum bicinctum - 1. Fund   

Die Zweiband-Wespenschwebfliege (Chrysotoxum bicinctum) ist eine Art aus der Familie der Schwebfliegen (Syrphidae).

Die Art erreicht eine Krperlnge von 10 bis 12 Millimetern. Ihr schwarzer Hinterleib trgt zwei charakteristische gelbe Binden; eine breite am zweiten und eine schmale am vierten Segment. Das dritte Hinterleibssegment ist schwarz, was sie von den anderen Arten der Gattung Chrysotoxum unterscheidet, die an allen drei Segmenten etwa gleich breite, gelbe Binden aufweisen. Gelegentlich ist aber auf der Oberseite des dritten Hinterleibssegmentes von C. bicinctum ein feiner, zweigeteilter Ansatz einer gelben Binde zu erkennen. Auch am fnften Hinterleibssegment findet sich eine sehr feine, zweigeteilte gelbe Binde. Das Mesonotum ist schwarz und trgt in der Mitte zwei mehr oder weniger schwach zu erkennende hellgraue Lngsstreifen. An der Seite des Mesonotums befindet sich jeweils eine gelbe, etwa in der Mitte unterbrochene Seitenlinie. Das Schildchen (Scutellum) ist mattschwarz gefrbt. Das Gesicht ist gelb und mit einer schwarzen Mittelstrieme gezeichnet, die ersten beiden Glieder der schwarzen Fhler sind gemeinsam lnger, als das Dritte. Die Flgel sind bis auf einen groen dunkelbraunen Fleck am Vorderrand nahe der Spitze durchsichtig. Die Femora (Schenkel) der vorderen und mittleren Beinepaare sind basal schwarz, die der Hinterbeine sind es zu 80 Prozent. Die brigen Glieder der Beine sind gelb gefrbt.

Die Zweiband-Wespenschwebfliege kann leicht mit der Breitband-Waldschwebfliege (Dasyrphus tricinctus) verwechselt werden, die aber vor allem durch ihre krzeren Fhler, den schmalen dunklen Fleck auf den Flgeln, das Fehlen der gelben Seitenlinien am Mesothorax und der gelben Binde am dritten Hinterleibssegment unterschieden werden kann.

Die Art kommt in der gesamten Holarktis vor. Man findet sie an Waldrndern, Flussufern, Lichtungen und auf Wiesen. Sie sind nicht hufig, aber weit verbreitet, wie zum Beispiel auch in stdtischen Bereichen. Ihre Flugzeit ist von Mai bis September mit einem Hhepunkt im Juli.

Die Imagines sind schnelle Flieger. Mnnchen schweben meist in einer Hhe von zwei bis drei Metern und lassen sich zur Rast auf der Grundvegetation nieder. Die Fliegen ernhren sich von Nektar. Man findet sie vor allem an Doldenblten, hufig an Pastinaken und Bibernellen. Die Larven leben im Boden, meist in der Nhe von Ameisenhaufen und ernhren sich zoophag, unter anderem von Blattlusen, die an Wurzeln saugen.

(Quelle: Wikipedia  )

nach oben