beste Ansicht = 1280x1024 pix
Erweiterte Suche
 

Zufallsbild

Cantharis pellucida (Fabricius, 1792) -- Rotschwarzer Weichkäfer} Cantharis pellucida -  2. Fund
Cantharis pellucida - 2. Fund



 

Impressum

ÿ¿ÿ¿ÿ¿ÿ¿ÿ¿ÿ¿ÿ¿ÿ¿ber mich...

 

E-Mail

Schlüsselwörter:

Diptera, Conopidae, Zweiflügler, Blasenkopffliegen, Dickkopffliegen, Sicus, ferrugineus, Linnæus, 1761, Gemeine, Breitstirnblasenkopffliege, Deutschland, Hessen, Dauborn

 

Sicus ferrugineus - 1. Fund

 
Daten Sicus ferrugineus - 1. Fund

 

Sicus ferrugineus -  1. Fund
Sicus ferrugineus -  1. Fund
Sicus ferrugineus -  1. Fund
Sicus ferrugineus -  1. Fund

Funddaten:

Gefunden in Deutschland (Hessen)

Am Waldrand in einem Waldgebiet bei Dauborn in der Nähe des Tennisplatzes.

(195 m Höhe NN)

 

Größe:

 

 

Funddatum:

05.08.2007

 

nach oben




Vorheriges Bild:
Sicus ferrugineus - 1. Fund  
Nächstes Bild:
Sicus ferrugineus - 1. Fund   

Die Gemeine Breitstirnblasenkopffliege (Sicus ferrugineus) ist eine Art aus der Familie der Blasenkopffliegen (Conopidae).

Die Fliegen erreichen eine Krperlnge von 8,5 bis 9,5 Millimetern. Ihr Krper ist rostrot gefrbt, das Gesicht ist gelb, wobei die Stirn und der Scheitel stumpf sind, die Unterseite des Gesichts ist hingegen glnzend. Der Ocellenfleck auf der Oberseite des verhltnismig groen Kopfes ist dunkelbraun. Die kurzen Fhler sind braun, ihr zweites Glied ist gleich lang oder lnger als das dritte. Der zweigliedrige Rssel ist dunkelbraun bis schwarz. Zwischen den Hften (Coxa) der vorderen und mittleren Beinpaare befindet sich ein glnzender schwarzer Fleck. Die Beine und auch die letzten Hinterleibssegmente sind hufig verdunkelt. Der Hinterleib ist im Querschnitt rund, das siebte Segment ist lnglich und kegelfrmig. Der Hinterleib ist insbesondere beim Mnnchen am Ende hakenfrmig gekrmmt. Die Flgel sind durchsichtig, an der Basis aber rotgelb gefrbt.

Die Tiere kommen in Asien, Europa und Nordafrika hufig vor. Die Art ist in Mitteleuropa die hufigste der Familie und von Mai bis September in allen Lebensrumen zu finden. Die Imagines sind Bltenbesucher, die Larven entwickeln sich parasitisch an Hummeln.

(Quelle: Wikipedia  )

nach oben