beste Ansicht = 1280x1024 pix
Erweiterte Suche
 

Zufallsbild

Corizus hyoscyami (Linnæus, 1758) -- Zimtwanze} Corizus hyoscyami - 5. Fund
Corizus hyoscyami - 5. Fund



 

Impressum

ÿ¿ÿ¿ÿ¿ÿ¿ÿ¿ÿ¿ÿ¿ÿ¿ber mich...

 

E-Mail

Schlüsselwörter:

Coleoptera, Silphidae, Käfer, Aaskäfer, Thanatophilus, rugosus, Linnæus, 1758, Runzeliger, Deutschland, Saarland, Losheim

 

Thanatophilus rugosus - 1. Fund

 
Daten Thanatophilus rugosus - 1. Fund

 

Thanatophilus rugosus -  1. Fund
Thanatophilus rugosus -  1. Fund
Thanatophilus rugosus -  1. Fund
Thanatophilus rugosus -  1. Fund
Thanatophilus rugosus -  1. Fund
Thanatophilus rugosus -  1. Fund
Thanatophilus rugosus -  1. Fund
 

Funddaten:

Gefunden in Deutschland (Saarland)

Im Wald, am „Losheimer Stausee".

(323 m Höhe NN)

 

Größe:

 

 

Funddatum:

27.04.2008

 

nach oben




Vorheriges Bild:
Thanatophilus rugosus - 1. Fund  
Nächstes Bild:
Thanatophilus rugosus - 1. Fund   

Der Runzelige Aaskfer (Thanatophilus rugosus) ist ein Kfer aus der Familie der Aaskfer (Silphidae).

Die Kfer erreichen eine Krperlnge von 10 bis 14 Millimetern und haben einen flachen Krperbau. Sie sind komplett schwarz gefrbt. Ihr Kopf trgt eine dichte, lange, gelbe Behaarung. Die Fhler besitzen eine mattschwarze Keule, die aus drei Gliedern besteht. Die Deckflgel (Elytren) haben je drei Lngsrippen und auf den letzten beiden Dritteln zwischen der ersten und zweiten Rippe je eine deutliche Querrille. Die Zwischenrume zwischen den Lngsrillen sind regelmig mit feinen Punkten strukturiert und haben zudem flache, glnzende Quererhebungen und groe Runzeln, was sie vom Gerippten Totenfreund (Thanatophilus sinuatus) unterscheidet, dessen Zwischenrume nur die feinen Punkte besitzen. Die ersten vier Tarsenglieder der Vorderbeine sind bei den Mnnchen verbreitert.

Die Tiere sind in Europa, stlich bis an den Kaukasus, in Klein- und Vorderasien verbreitet. Sie kommen auch auf den britischen Inseln vor und fehlen im hohen Norden Europas. Man findet sie vom Flachland bis an die Waldgrenze an Kadavern oder Kot.

(Quelle: Wikipedia  )

nach oben