beste Ansicht = 1280x1024 pix
Erweiterte Suche
 

Zufallsbild

Hesperia comma (Linnæus, 1758) -- Komma-Dickkopffalter, Weißfleckiger Kommafalter} Hesperia comma -  1. Fund
Hesperia comma - 1. Fund



 

Impressum

ÿ¿ÿ¿ÿ¿ÿ¿ÿ¿ÿ¿ÿ¿ÿ¿ber mich...

 

E-Mail

Schlüsselwörter:

Coleoptera, Cerambycidae, Käfer, Bockkäfer, Aromia, moschata, Linnæus, 1758, Moschusbock, Deutschland, Sachsen, Wolkenstein

 

Aromia moschata - 1. Fund

 
Daten Aromia moschata - 1. Fund

 

Funddaten:

Gefunden in Deutschland (Sachsen)

In Wolkenstein, in einem Garten.

(516 m Höhe NN)

 

Größe:

82 mm

 

Funddatum:

26.07.1998

 

nach oben




 

Der Moschusbock (Aromia moschata) ist eine Kferart und gehrt zur Familie der Bockkfer. Er ist der einzige Vertreter der Gattung Aromia, der in Europa heimisch ist. Der Name dieser Kferart ist auf ein stark moschusartig riechendes Sekret zurckzufhren, das die Tiere aus Hinterbrustdrsen absondern knnen. Dieses wurde frher zum Parfmieren von Pfeifentabak verwendet.

Der Asiatische Moschusbockkfer (Aromia bungii) in derselben Gattung ist ein gefhrlicher Baumschdling, der nach Italien und in Deutschland in die Gegend um Rosenheim in Sdbayern eingeschleppt wurde.

Die Kfer werden 15 bis 34 Millimeter lang, einzelne Exemplare erreichen auch eine Gre von 40 Millimetern. Die Frbung ihrer metallisch glnzenden Krper variiert. Manche Moschusbcke schimmern kupfern oder bronzefarben, andere sind blauviolett oder grnlich. Bei den mnnlichen Tieren sind die Fhler lnger als der Krper. Bei den weiblichen Tieren sind diese krzer als der Krper oder krperlang. Die Augen der Moschusbcke umwachsen die Fhlerbasis von hinten, da die solide Verankerung der langen und krftigen Fhler und die Muskulatur zu deren Bewegung viel Platz in Anspruch nehmen und den Augen nicht genug Raum geben, um sich in einer runden Form auszubilden. Der Halsschild der Moschusbcke ist bedornt. Beide Merkmale sind auf dem nebenstehenden Detailfoto zu erkennen.

Kopf und Halsschild von der Seite

Lange, im Raum gekrmmte Fhler

Bronzefarben schimmerndes, mnnliches Tier

Moschusbock auf einem Seerosenblatt

Moschusbcke bei der Paarung

Die ausgewachsenen Moschusbcke (Imagines) ernhren sich von Pollen und ausflieenden Sften von Bumen. Daher sind die Tiere unter anderem in Wldern, insbesondere in totholzreichen Hartholz- und Weichholzauen, Grten oder Parks auf Blten anzutreffen. Dabei bevorzugen sie aufgrund ihrer Gre Bltendolden, wie etwa die vom Schwarzen Holunder. Die Imagines leben nur wenige Wochen im Sommer. Man findet die Kfer von Juni bis August.

Die Larven des Moschusbocks bentigen fr ihre Entwicklung zum ausgewachsenen Kfer zwei bis drei Jahre. In dieser Zeit ernhren sie sich xylobiont bevorzugt von Weidenholz. Aber auch andere Weichhlzer wie Pappeln oder Erlen werden befallen. Besonders hufig geschieht die Eiablage auf lteren, bereits anbrchigen Bumen. Ein ideales Habitat fr diese Kferart sind Kopfweiden. Aber auch Auwlder und Erlenbrche sind hervorragende ?Kinderstuben? fr den Moschusbock.

(Quelle: Wikipedia  )

nach oben