beste Ansicht = 1280x1024 pix
Erweiterte Suche
 

Zufallsbild

Coremacera marginata (Linnæus, 1758) -- Melierte Schneckenfliege} Coremacera marginata -  1. Fund
Coremacera marginata - 1. Fund



 

Impressum

ÿ¿ÿ¿ÿ¿ÿ¿ÿ¿ÿ¿ÿ¿ÿ¿ber mich...

 

E-Mail

Schlüsselwörter:

Coleoptera, Carabidae, Käfer, Laufkäfer, Agonum, Punctagonum, sexpunctatum, Linnæus, 1758, Sechspunkt-Glanzflachläufer, Sechspunktiger, Putzläufer, Österreich, Tirol, Hintertux

 

Agonum sexpunctatum - 2. Fund

 
Daten Agonum sexpunctatum - 2. Fund

 

Funddaten:

Gefunden in Österreich (Tirol)

Am Wanderweg in der Nähe des „Schleierwasserfalls“ bei Hintertux.

(1800 m Höhe NN)

 

Größe:

 

 

Funddatum:

01.07.2009

 

nach oben




Vorheriges Bild:
Agonum sexpunctatum - 1. Fund  

Der Sechspunktige Putzlufer oder Sechspunkt-Glanzflachlufer (Agonum sexpunctatum) ist ein Kfer aus der Familie der Laufkfer (Carabidae).

Die Kfer erreichen eine Krperlnge von 7,0 bis 9,5 Millimetern. Ihr Krper ist metallisch gefrbt. Der Halsschild und der Kopf sind grn, die Deckflgel normalerweise rotgolden, mit grnem Saum, aber auch einfarbig grn, blau oder schwarz gefrbt. Die Deckflgel tragen im dritten Zwischenraum der Lngsfurchen je sechs kleine Porenpunkte, denen die Art ihren deutschen Namen verdankt. Es treten jedoch auch Individuen mit vier bis acht solcher Punkte pro Deckflgel auf.

Die Tiere sind in Europa, stlich bis in den Kaukasus und nach Sibirien verbreitet. In England tritt die Art nur selten auf. Man findet sie in Wldern, am Rand von Feldern, auf Feldwegen, Wiesen, Mooren, Heiden und Ruderalflchen. Sie treten vom Flachland bis in Berglagen auf und bevorzugen sonnige und feuchtere Orte. Sie sind in Mitteleuropa hufig. Die Sechspunktigen Putzlufer leben verborgen, beispielsweise unter Moos und Steinen. Die Imagines berwintern, die Paarung findet im Frhjahr statt.

Aus der Literatur sind folgende Synonyme bekannt:[1]

(Quelle: Wikipedia  )

nach oben