beste Ansicht = 1280x1024 pix
Erweiterte Suche
 

Zufallsbild

Aglais (Vanessa) urticae (Linnæus, 1758) -- Kleiner Fuchs} Aglais  urticae -  5. Fund
Aglais urticae - 5. Fund



 

Impressum

ÿ¿ÿ¿ÿ¿ÿ¿ÿ¿ÿ¿ÿ¿ÿ¿ber mich...

 

E-Mail

Schlüsselwörter:

Lepidoptera, Nymphalidae, Schmetterlinge, Edelfalter, Argynnis, paphia, Linnæus, 1758, Kaisermantel, Silberstrich, Deutschland, Bayern, Eisenberg

 

Argynnis paphia paphia - 18. Fund

 
Daten Argynnis paphia paphia - 18. Fund

 

Argynnis paphia paphia - 18. Fund
Argynnis paphia paphia - 18. Fund
Argynnis paphia paphia - 18. Fund
Argynnis paphia paphia - 18. Fund
Argynnis paphia paphia - 18. Fund
Argynnis paphia paphia - 18. Fund
Argynnis paphia paphia - 18. Fund
Argynnis paphia paphia - 18. Fund (Fundortfoto)

Funddaten:

Gefunden in Deutschland (Bayern)

Im Waldgebiet in der Nähe von Eisenberg.

(920 m Höhe NN)

 

Größe:

 

 

Funddatum:

01.08.2016

 

nach oben




Vorheriges Bild:
Argynnis paphia paphia - 18. Fund  
Nächstes Bild:
Argynnis paphia paphia - 18. Fund   

Der Kaisermantel (Argynnis paphia) ist ein Schmetterling (Tagfalter) der Gattung Argynnis aus der Familie der Edelfalter (Nymphalidae). Er ist der grte mitteleuropische Perlmutterfalter.

Die Falter erreichen eine Flgelspannweite von 55 bis 65 Millimetern in Mitteleuropa. Die Flgeloberseiten der Mnnchen sind leuchtend orange und haben braune Flecken, an den Adern 1 ? 4 befinden sich dunkle Duftschuppenstreifen. Die Weibchen sind dunkler und etwas grnlicher, die Duftschuppenstreifen fehlen, dafr sind die dunklen Flecken entlang des Vorderrandes der Vorderflgel krftiger. Die Flgelunterseiten der Vorderflgel sind blass orange, die Hinterflgel sind graugrn berdeckt mit einem schmalen, etwas geschwungenen Band vom Vorderrand zum Innenrand, dem der Falter auch seinen deutschen Namen Silberstrich verdankt.

Dorsalansicht ?

? Ventralansicht ?

? Ventralansicht ?

Dorsalansicht ?

Die gelbgrauen Eier sind kegelfrmig und gerippt.[1] Die Raupen werden ca. 38 Millimeter lang. Sie sind dunkelbraun gefrbt und haben braunorange Dornen und zwei dnne, eng nebeneinander liegende, gelbe Rckenlinien. Hinter dem Kopf tragen sie zustzlich ein schwarzes Dornenpaar, das wie Fhler lang nach vorne gezogen ist.[2] Die Strzpuppe ist graubraun, mit spitzen Kopfhrnern und Ecken und hat kegelfrmige anfangs silberne und vor dem Schlupf goldene Spitzen.[1]

Argynnis paphia ist weit verbreitet und hufig in Europa: Nord-Spanien im Westen, Frankreich, Italien einschlielich der Inseln, Irland, sdliches Grobritannien, Fennoskandinavien, Griechenland, europischer Teil der Trkei. Das gesamte Verbreitungsgebiet erstreckt sich durch das gemigte Asien (Russland, Iran, China) bis nach Japan. Die vertikale Verbreitung reicht bis 1.000 Meter in Europa und bis 2.000 Meter in Nordafrika. Sie leben an sonnigen Waldrndern, bltenreichen Waldlichtungen mit strauchbewachsenen Rndern und auf von Wald eingeschlossenen Wiesen, besonders im Bergland. Nur selten verlassen die Falter die Waldgebiete.[3]

(Quelle: Wikipedia  )

nach oben