beste Ansicht = 1280x1024 pix
Erweiterte Suche
 

Zufallsbild

Oreina cacaliae (Schrank, 1785)} Oreina cf. cacaliae -  1. Fund
Oreina cf. cacaliae - 1. Fund



 

Impressum

ÿ¿ÿ¿ÿ¿ÿ¿ÿ¿ÿ¿ÿ¿ÿ¿ber mich...

 

E-Mail

Schlüsselwörter:

Pulmonata, Lymnaeidae, Lungenschnecken, Schlammschnecken, Radix, Lymnaea, auricularia, Linnæus, 1758, Ohrschlammschnecke, Deutschland, Sachsen, Amtsberg

 

Radix auricularia - 2. Fund

 
Daten Radix auricularia - 2. Fund

 

Radix auricularia -  2. Fund
Radix auricularia -  2. Fund
   

Funddaten:

Gefunden in Deutschland (Sachsen)

In Weißbach / Amtsberg in einem Teich.

(433 m Höhe NN)

 

Größe:

21 x 18 mm

 

Funddatum:

12.08.2000

 

nach oben




Vorheriges Bild:
Radix auricularia - 2. Fund  
Nächstes Bild:
Radix auricularia - 3. Fund   

Die Ohrschlammschnecke (Radix auricularia) ist eine Wasserlungenschnecke (Basommatophora) aus der Familie der Schlammschnecken. Sie ist bereits in pleistoznen Ablagerungen nachgewiesen.

Das relativ dnnschalige Gehuse ist ohrfrmig, wobei die ersten beiden, sehr kleinen Umgnge kaum an Breite zunehmen; der letzte Umgang ist dagegen sehr stark verbreitert. Dadurch entsteht eine konkave Auenlinie am Gehuse. Das Gehuse misst etwa 1,5 bis 2,5 cm in der Hhe und bis fast 2 cm in der Breite. Am Innenrand der ffnung ist eine krftige Falte entwickelt, die in der Mitte eingedellt bzw. etwas verdreht ist. Die Gehuse weisen aber eine hohe intraspezifische Variabilitt auf. Der Krper des Tieres ist im vorderen Teil eher hell mit dunklen Flecken, im hinteren Teil eher dunkel mit helleren Flecken. Die Fhler sind dreieckig mit den Augen an der Basis der Fhler.

Die Tiere leben in erster Linie von Grnalgen, Diatomeen und Protozoen. Sie sind palarktisch verbreitet und kommen in den Alpen bis auf 1800 m Hhe vor.

Radix balthica kann in Extremformen sehr hnlich sein. Allerdings ist hier der Auenrand des Gehuses konvex gewlbt. Die ffnung ist meist deutlich kleiner. Die Weitmndige Schlammschnecke (Radix ampla) ist von der Gre der Mndung ebenfalls sehr hnlich. Hier berragt meist der Oberrand der Mndung das Gewinde. Die Spindelfalte ist bei der Weitmndigen Schlammschnecke aber nicht verdreht wie bei der Ohrschlammschnecke.

(Quelle: Wikipedia  )

nach oben