beste Ansicht = 1280x1024 pix
Erweiterte Suche
 

Zufallsbild

Pseudochama gryphina (Lamarck, 1819) -- Mittelmeer-Hufmuschel, Dreieckmuschel, Gienmuschel} Pseudochama gryphina -  1. Fund
Pseudochama gryphina - 1. Fund



 

Impressum

ÿ¿ÿ¿ÿ¿ÿ¿ÿ¿ÿ¿ÿ¿ÿ¿ber mich...

 

E-Mail

Schlüsselwörter:

Galliformes, Phasianidae, Hühnervögel, Fasanenartige, Glattfußhühner, Coturnix, delegorguei, Delegorgue, 1847, Harlekinwachtel, Deutschland, Hessen, Frankfurt, /, M., Gefangenschaft

 

Coturnix delegorguei - 1. Fund

(Gefangenschaft)
Daten Coturnix delegorguei - 1. Fund

 

Coturnix delegorguei -  1. Fund
Coturnix delegorguei -  1. Fund
   

Funddaten:

Gefunden in Deutschland (Hessen)

Im „Zoo Frankfurt“ in Frankfurt / Main.

(14 m Höhe NN)

 

Größe:

 

 

Funddatum:

22.07.2012

 

nach oben




Vorheriges Bild:
Coturnix delegorguei - 1. Fund  

Die Harlekinwachtel (Coturnix delegorguei) ist ein im tropischen Afrika sdlich der Sahara, in Madagaskar und Sdarabien heimischer Hhnervogel. Lebensraum sind offenes Grasland und landwirtschaftliche Flchen mit niedriger Vegetation.

Die Harlekinwachtel wird 16 bis 19 cm lang. Mnnchen erreichen ein Gewicht von 49 bis 81 Gramm, Weibchen werden 63 bis 94 Gramm schwer. Mnnchen haben besonders an der Kopf- und Kehlpartie eine kontrastreiche schwarz-weie Frbung. Die Kehle der Mnnchen ist wei mit schwarzer, ankerfrmiger Zeichnung. Die Hennen sind unscheinbar braun.

Die Brutzeit liegt in der Regenzeit und ist von Region zu Region unterschiedlich. Die Hennen legen an einem geschtzten Ort etwa 4 bis 8 gesprenkelte Eier, die 14 bis 18 Tage vom Weibchen bebrtet werden. Die kleinen Kken sind Nestflchter. Der Hahn bleibt in der Nhe und versucht potenzielle Feinde auf Distanz zu halten.

Harlekinwachteln ernhren sich vor allem von Gras- und Unkrautsamen, sowie von Gliedertieren wie Grashpfer, Kfer, Wanzen, Ameisen, Termiten, Tausendfern und kleinen Schnecken.

Es werden drei Unterarten unterschieden:

(Quelle: Wikipedia  )

nach oben