beste Ansicht = 1280x1024 pix
Erweiterte Suche
 
 

Zufallsbild

Cicindela campestris (Linnæus, 1758) -- Feld-Sandlaufkäfer} Cicindela campestris -  5. Fund
Cicindela campestris - 5. Fund


 

Impressum

Ã?Â?Ã?Â?Ã?Â?Ã?Â?Ã?Â?Ã?Â?Ã?Â?Ã?Â?ber mich...

 

E-Mail

 

 
 
 

Molorchus minor (Linnæus, 1758) -- Dunkelschenkliger Kurzdeckenbock



Gefunden: 3 Bild(er) auf 1 Seite(n). Angezeigt: Bild 1 bis 3.

flv - DateiMolorchus minor -  1. Fund (Männchen)
Molorchus minor - 1. Fund (Männchen)

Molorchus minor (Linnæus, 1758) -- Dunkelschenkliger Kurzdeckenbock


 
jpg - DateiMolorchus minor -  2. Fund (Männchen)
Molorchus minor - 2. Fund (Männchen)

Molorchus minor (Linnæus, 1758) -- Dunkelschenkliger Kurzdeckenbock


 
flv - DateiMolorchus minor -  3. Fund (Männchen)
Molorchus minor - 3. Fund (Männchen)

Molorchus minor (Linnæus, 1758) -- Dunkelschenkliger Kurzdeckenbock


 
   





 

Der Dunkelschenklige Kurzdeckenbock, Kleine Wespenbock oder Fichten-Kurzdeckenbock (Molorchus minor) ist ein Kfer aus der Familie der Bockkfer Cerambycidae.

Die Kfer werden 6 bis 16 Millimeter lang und haben eine braungelbe bis schwarze Frbung. Auf den braunen Deckflgeln tragen sie jeweils einen schrgen, hellen Fleck. Der Halsschild ist schmal und etwa doppelt so lang wie breit. Er ist dicht gepunktet und trgt lange Hrchen. Entlang der Rnder kann man lngliche, glnzende Erhebungen erkennen, in der Mitte des Schildes und an beiden Seiten findet sich weiters ein Hcker. Die verkrzten Deckflgel sind nur etwas lnger als der Halsschild, klaffen am Ende auseinander und enden abgerundet. Die voll entwickelten Hinterflgel sind ber dem Hinterleib zusammengefaltet und wegen der verkrzten Deckflgel etwa zur Hlfte sichtbar. Insgesamt haben die Mnnchen 11, die Weibchen 12 Fhlerglieder, beim Weibchen sind die Fhler etwa so lang wie der Krper, beim Mnnchen deutlich lnger. Von den drei hnlichen Arten unterscheidet sich Molorchus minor dadurch, dass dessen drittes Fhlerglied deutlich lnger als das erste ist. Die Beine sind lang und schlank, nur die Schenkel (Femora) sind kugelig verdickt.

Die Tiere kommen in Europa bis in die Mitte Skandinaviens, und in Asien, stlich bis Japan von tiefen Lagen bis zur Waldgrenze vor. Man findet sie vor allem auf Waldlichtungen und am Rand von Nadelwldern. Sie fliegen von April/Mai bis Juli und sind hufig.

Die Imagines fressen Pollen und sitzen meist auf Blten, meist an Weidornen und Doldenblten. Die Larven leben in totem Nadelholz, bevorzugt in drren Zweigen von Fichten und Kiefern. Sie fhlen sich aber auch in Brennholzstapeln und Holzzunen wohl. Sie leben anfangs unter der Rinde, ihre Gnge haben dort einen scharfen Rand und sind mit Bohrmehl gefllt. Spter leben sie im Holz, in dem sie sich auch in einer Puppenwiege verpuppen. Sie bentigen ein bis zwei Jahre fr ihre Entwicklung. Die adulten Tiere berwintern im Holz.

Quelle: WikipediaQuelle: Wikipedia

Bilder pro Seite: 

 



RSS Feed: Molorchus minor (Linnæus, 1758) -- Dunkelschenkliger Kurzdeckenbock (Neue Bilder)