beste Ansicht = 1280x1024 pix
Erweiterte Suche
 
 

Zufallsbild

Podiceps cristatus (Linnæus, 1758) -- Haubentaucher} Podiceps cristatus -  2. Fund
Podiceps cristatus - 2. Fund


 

Impressum

Ã?Â?Ã?Â?Ã?Â?Ã?Â?Ã?Â?Ã?Â?Ã?Â?Ã?Â?ber mich...

 

E-Mail

 

 
 
 

Carabus auratus (Linnæus, 1761) -- Goldlaufkäfer, Goldschmied



Gefunden: 5 Bild(er) auf 1 Seite(n). Angezeigt: Bild 1 bis 5.

flv - DateiCarabus auratus -  1. Fund
Carabus auratus - 1. Fund

Carabus auratus (Linnæus, 1761) -- Goldlaufkäfer, Goldschmied


 
jpg - DateiCarabus auratus -  2. Fund
Carabus auratus - 2. Fund

Carabus auratus (Linnæus, 1761) -- Goldlaufkäfer, Goldschmied


 
flv - DateiCarabus auratus -  3. Fund
Carabus auratus - 3. Fund

Carabus auratus (Linnæus, 1761) -- Goldlaufkäfer, Goldschmied


 
flv - DateiCarabus auratus -  4. Fund (beim Fressen)
Carabus auratus - 4. Fund (beim Fressen)

Carabus auratus (Linnæus, 1761) -- Goldlaufkäfer, Goldschmied


 
jpg - DateiCarabus auratus -  5. Fund
Carabus auratus - 5. Fund

Carabus auratus (Linnæus, 1761) -- Goldlaufkäfer, Goldschmied


 





 

Der Goldlaufkfer oder Goldschmied (Carabus auratus) ist ein Kfer aus der Familie der Laufkfer (Carabidae).

Die Kfer werden 17 bis 30 Millimeter lang. Ihr Kopf, das Halsschild und die Deckflgel sind grngolden gefrbt. Auf letzteren verlaufen jeweils drei breite Lngsrippen in gleicher Farbe. Am Ende sind die Deckflgel ausgeschnitten und bilden eine kleine Ausbuchtung. Die ersten vier Fhlerglieder sind rot, die restlichen dunkel. Auch die Palpen und die Beine sind rot. Sie sehen dem Goldglnzenden Laufkfer (C. auronitens) sehr hnlich, dieser hat aber nur ein rotes Fhlerglied und dunkle Lngsrippen auf den Deckflgeln.

Die wrmeliebenden Tiere kommen in Mittel- und Westeuropa, stlich bis nach Polen vor, die Art breitet sich aber weiter nach Osten aus. Im Sdwesten sind die Pyrenen die Verbreitungsgrenze. Sie wurden auch im Sden Skandinaviens, auf den Britischen Inseln und in Nordamerika eingeschleppt. Sie kommen von April bis August hufig von tiefen Lagen bis in 2.500 Meter Hhe vor. Sie leben auf Feldern, Trockenhngen, an Waldrndern und auch in Grten, besonders auf Lehmbden.

Die tagaktiven, flinken Imagines klettern auch auf Bume, um Jagd auf Schnecken, Wrmer, Insekten und andere kleine Lebewesen zu machen. Die Beute kann dabei durchaus die Gre der Kfer berschreiten. Darber hinaus fressen die Tiere auch Aas und Pilze. Die Weibchen legen etwa 50 5,5 Millimeter lange Eier. Die daraus schlpfenden Larven jagen in den Morgen- und Abendstunden am Erdboden nach kleinen Lebewesen. Sie huten sich dreimal, die Verpuppung erfolgt im Boden. Die nchste Generation an Kfern schlpft noch im Herbst, berwintert aber in der Regel gleich nach dem Schlupf unter Steinen oder Moos. Goldlaufkfer knnen ein Alter von zwei Jahren erreichen.

Quelle: WikipediaQuelle: Wikipedia

Bilder pro Seite: 

 



RSS Feed: Carabus auratus (Linnæus, 1761) -- Goldlaufkäfer, Goldschmied (Neue Bilder)