beste Ansicht = 1280x1024 pix
Erweiterte Suche
 
 

Zufallsbild

Cosmorhoe ocellata (Linnæus, 1758) -- Schwarzaugen-Bindenspanner} Cosmorhoe ocellata -  1. Fund
Cosmorhoe ocellata - 1. Fund


 

Impressum

Ã?Â?Ã?Â?Ã?Â?Ã?Â?Ã?Â?Ã?Â?Ã?Â?Ã?Â?ber mich...

 

E-Mail

 

 
 
 

Fam. Tetragnathidae (Menge, 1866) -- Dickkieferspinnen, Streckerspinnen


Unterkategorien
Metellina (Meta) segmentata (Clerck, 1757) -- Herbstspinne (6)
Herbstspinne_(Art)
Tetragnatha extensa (Linnæus, 1758) -- Gemeine Streckerspinne (4)
Gemeine Streckerspinne
Tetragnatha montana (Simon, 1874) -- Bergstreckerspinne (2)
Bergstreckerspinne
Tetragnatha obtusa (Koch, 1837) -- Stumpfleibige Streckerspinne (2)
Tetragnatha obtusa
Tetragnatha pinicola (Koch, 1870) (3)

Gefunden: 0 Bild(er) auf 0 Seite(n). Angezeigt: Bild 0 bis 0.

In dieser Kategorie sind keine Bilder vorhanden.





 

Die Dickkieferspinnen (Tetragnathidae), auch Kieferspinnen oder Streckerspinnen genannt, sind eine Familie der Echten Webspinnen aus der berfamilie der Radnetzspinnen (Araneoideae). Die Familie umfasst 48 Gattungen und 982 Arten.[1] (Stand: Juni 2016)

Namensgebend ist die mit 344 Arten grte Gattung der Eigentlichen Streckerspinnen (Tetragnatha).[1] Der deutsche Name "Streckerspinnen" wurde lange als Familienname gefhrt. Der Name leitet sich von den aufflligen Cheliceren ab. Sie sind grer als der Augenbereich und stehen von oben betrachtet divergierend deutlich ber den Stirnrand hinaus. Das Grundglied ist verdickt und mit Widerhaken versehen. Die Giftklauen sind lang und dnn.

Dickkieferspinnen bauen Radnetze mit offener Nabe. Streckerspinnen leben fast ausnahmslos in Gewssernhe, auch an Ksten, Mooren, Smpfen und feuchten Wldern. Die Pachygnatha-Arten sind etwas weniger eng an feuchte Lebensrume gebunden. Sie gehen im Erwachsenenalter zu einer netzlosen und jagenden Lebensweise ber.

Dickkieferspinnen sind in den Tropen artenreich, in den Subtropen verbreitet. In Mitteleuropa sind die Gattungen Pachygnatha mit drei bis vier Arten und die Eigentlichen Streckerspinnen mit mindestens fnf Arten nachgewiesen worden.

Der World Spider Catalog listet fr die Dickkieferspinnen aktuell 48 Gattungen und 982 Arten.[1] (Stand: Juni 2016)

Quelle: WikipediaQuelle: Wikipedia

Bilder pro Seite: 

 



RSS Feed: Fam. Tetragnathidae (Menge, 1866) -- Dickkieferspinnen, Streckerspinnen (Neue Bilder)