beste Ansicht = 1280x1024 pix
Erweiterte Suche
 
 

Zufallsbild

Oncopsis flavicollis (Linnæus, 1761) -- Birkenmaskenzikade} Oncopsis flavicollis -  1. Fund
Oncopsis flavicollis - 1. Fund


 

Impressum

Ã?Â?Ã?Â?Ã?Â?Ã?Â?Ã?Â?Ã?Â?Ã?Â?Ã?Â?ber mich...

 

E-Mail

 

 
 
 

Fam. Bufonidae (Gray, 1825) -- Echte Kröten


Unterkategorien
Bufo alvarius (Girard in Baird, 1859) -- Coloradokröte, Sonorakröte (2)
Coloradokröte
Bufo bufo (Linnæus, 1758) -- Erdkröte (69)
Erdkröte
Bufo calamita (Laurenti, 1768) -- Kreuzkröte (2)
Kreuzkröte
Bufo marinus (Rhinella marina) (Linnæus, 1758) -- Aga-Kröte (4)
Aga-Kröte
Bufo mauritanicus (Schlegel, 1841) -- Berberkröte (1)
Bufo mauretanicus
Bufo viridis (Laurenti, 1768) -- Wechselkröte, Grüne Kröte (3)
Wechselkröte

Gefunden: 0 Bild(er) auf 0 Seite(n). Angezeigt: Bild 0 bis 0.

In dieser Kategorie sind keine Bilder vorhanden.





 

Die Echten Krten (Bufo) bilden eine artenreiche Gattung in der Familie der Krten (Bufonidae), die zur Ordnung der Froschlurche (Anura) gehrt.

Echte Krten haben meist einen gedrungenen, krftigen Krperbau (zur Anatomie vergleiche: Neobatrachia), eine kurze Schnauze, waagerecht gestellte Pupillen, auffllige Ohrdrsen (Parotiden) am Hinterkopf und eher kurze Beine. Die trockene Haut ist mit warzigen Hckern berst. In den ?Warzen? wie auch in den Parotiden mnden Drsen, die Hautgifte absondern knnen. Diese Sekrete schtzen die Tiere vor Fressfeinden und Hautparasiten. Die Kieferknochen sind zahnlos. Charakteristisch fr die Gattung wie fr die Familie ist auch das sogenannte Biddersche Organ ? rudimentre Eierstcke bei den Mnnchen. Die Paarung erfolgt wie bei allen Neobatrachia mit einer axillaren Umklammerung durch das Mnnchen, also rcklings hinter den Vorderbeinen des Weibchens. Der Laich wird in der Regel in Form langer, dnner, perlenkettenartiger Gallertschnre ins Wasser abgegeben.

Im Hautsekret verschiedener Arten, so etwa der europischen Erdkrte, wurde als ein Bufotoxin Bufotenin nachgewiesen. Dieses halluzinogene Alkaloid auf Tryptamin-Basis entwickelt im menschlichen Krper eine hnliche, wenngleich schwchere, Wirkung wie LSD.

Die Gattung Bufo im klassischen Sinn umfasste fast 300 Arten weltweit von den kalt-gemigten bis in die tropischen Zonen. Evolutions- und heutige Verbreitungszentren der Gattung sind die beiden aus dem vorherigen Sdkontinent Gondwana durch Kontinentaldrift hervorgegangenen Erdteile Sdamerika und Afrika. Von dort aus wurden spter auch Nordamerika bzw. Asien und Europa besiedelt. In Australien, auf Neuguinea und auf vielen anderen Inseln, wo sie ursprnglich nicht vorkamen, wurden einige Arten vom Menschen knstlich angesiedelt (vgl. Aga-Krte). In Europa sind lediglich drei Arten heimisch, die allerdings nach neueren phylogenetischen Forschungsarbeiten drei unterschiedlichen Gattungen angehren: Erdkrte (Bufo bufo), Kreuzkrte (Epidalea calamita) und Wechselkrte (Bufotes viridis) ? alle auch in Deutschland.

Wie bei anderen Gattungen der Froschlurche haben sich in der langen Zeit der Trennung der Kontinente die Arten der Alten und der Neuen Welt auseinanderentwickelt. Nach einer kladistischen Analyse des Stammbaums der Froschlurche durch Darrell Frost et al. im Jahre 2006 kam es zu einer Revision vieler Gattungen. Die nearktischen Arten der ehemals sehr groen Gattung Bufo wurden dabei in eine eigene Gattung mit dem Namen Anaxyrus gestellt.[1]

Die Echten Krten sind mehrheitlich terrestrisch lebende, dmmerungs- und nachtaktive Tiere, die sich tagsber versteckt halten. Bei der Habitat-Besiedlungsstrategie unterscheidet man eher ?ortstreue? Arten (K-Strategen), die traditionelle Fortpflanzungsgewsser immer wieder aufsuchen (beispielsweise die Erdkrte), und ?vagabundierende?, neue Kleingewsser spontan besiedelnde Arten (r-Strategen; beispielsweise die Kreuzkrte). Letztere besitzen als Mnnchen groe kehlstndige Schallblasen, um Weibchen ber eine groe Distanz auf sich und ein geeignetes Laichgewsser aufmerksam zu machen.

In der Gattung Bufo verbleiben 17 Arten:[2]

Stand: 25. April 2014

Quelle: WikipediaQuelle: Wikipedia

Bilder pro Seite: 

 



RSS Feed: Fam. Bufonidae (Gray, 1825) -- Echte Kröten (Neue Bilder)