beste Ansicht = 1280x1024 pix
Erweiterte Suche
 
 

Zufallsbild

Acronicta (Pharetra) rumicis (Linnæus, 1758) -- Ampfereule} Acronicta rumicis - 3. Raupenfund
Acronicta rumicis - 3. Raupenfund


 

Impressum

Ã?Â?Ã?Â?Ã?Â?Ã?Â?Ã?Â?Ã?Â?Ã?Â?Ã?Â?ber mich...

 

E-Mail

 

 
 
 

Ordnung Glomerida (Leach, 1814) -- Saftkugler


Unterkategorien
Fam. Glomeridae (Leach, 1815) -- Saftkugler (23)
Glomeridae

Gefunden: 0 Bild(er) auf 0 Seite(n). Angezeigt: Bild 0 bis 0.

In dieser Kategorie sind keine Bilder vorhanden.





 

Die Saftkugler (Glomerida) bilden eine Ordnung innerhalb der Gruppe der Tausendfer. Charakteristisch fr die Saftkugler ist die Fhigkeit, sich bei Gefahr zu fast kugeliger Gestalt zusammenzurollen. Diese Eigenschaft haben sie mit der nahe verwandten Ordnung der Riesenkugler gemeinsam. Von diesen unterscheiden sie sich nicht nur durch die Gre und das Verbreitungsgebiet, sondern auch durch die Anzahl der Segmente. Die Saftkugler besitzen als adulte Tiere 12 Rumpfsegmente, die an der Zahl der Rckenschilde uerlich leicht zu erkennen sind.

Die Saftkugler gehren zu den Doppelfern und haben ab dem fnften Rumpfsegment je zwei Beinpaare. Dazu kommen drei einzelne Beinpaare vom zweiten bis zum vierten Segment. Somit besitzen beide Geschlechter 17 Laufbeinpaare. Die Mnnchen haben zustzlich zangenfrmige, als Hilfswerkzeuge bei der Paarung angewandte 18. und 19. Gliedmaen.

Der erste der 12 Rckenschilde, der Halsschild, ist deutlich kleiner als die anderen, der zweite, der Brustschild, deutlich grer. Die Rckenschilde sind schwarz bis braun gefrbt, meist mit hellen Rndern oder Zeichnungen, nach denen man Arten und Unterarten unterscheiden kann. Bei manchen Arten sind jedoch diese Zeichnungen sehr variabel, manchmal bestehen auch Unterschiede zwischen dem Jugendkleid und der Zeichnung der adulten Tiere.

Durch ihren kurzen, hochgewlbten Krper und die Fhigkeit, sich bei Gefahr einzurollen, werden die Saftkugler oft mit den Rollasseln verwechselt, die allerdings zu den Krebstieren zhlen. Die Saftkugler unterscheiden sich von den Rollasseln durch die weitgehend gleichfrmigen Segmente und die Fhigkeit, den Kopf mit dem ersten Rckenschild beim Einrollen innerhalb der Kugel zu verbergen. Bei Gefahr knnen sie zustzlich an jeder Intersegmentalhaut aus schlitzfrmigen ffnungen durchsichtige Tropfen eines Wehrsekrets ausstoen. Dieser Eigenschaft verdanken sie auch den deutschsprachigen Namen Saftkugler.

Die Saftkugler sind in der Palarktis, vor allem in Europa, Nordamerika, Nordafrika und Nordasien verbreitet. Meistens sind sie im Bergland zu finden, vor allem in Wldern und an Waldrndern meist unter Holzstcken oder Steinen. Glomeris subalpina ist sogar in Hhenstufen zwischen 1400 und 2500 Metern in den Alpen zu finden, die Tiere leben dort auch auf alpinen Grasweiden und sind sogar unter Kuhfladen auf den Almwiesen zu finden.

Die Paarung der Saftkugler findet im Frhjahr statt. Dabei bewegt sich das Mnnchen rckwrts auf das Weibchen zu und umklammert dann mit den Zangen seiner Gonopoden des letzten Segments das zweite Beinpaar des Weibchens. Dann rollt das Mnnchen seinen vorderen Krperabschnitt ein. Dadurch kann es mit den Mundwerkzeugen Sperma aus der Geschlechtsffnung am zweiten Segment entnehmen und auf die ebenfalls am zweiten Segment liegende Geschlechtsffnung des Weibchens bertragen.

Die Eiablage erfolgt meist einzeln oder in Gruppen von zwei bis drei Eiern in ein ca. 2 mm groes Erdklmpchen. Die Larven kommen mit nur drei Beinpaaren zur Welt. Durch acht Hutungen, bei denen stets ein neues Segment angelegt wird, entwickeln sie sich ber einen Zeitraum von drei Jahren zu adulten Tieren, die noch an die weitere drei Jahre leben knnen.

Die Ordnung Saftkugler ist das Schwestertaxon der Riesenkugler. Die Ordnung wird in drei Familien unterteilt:

Ausgewhlte, in Mitteleuropa vorkommende Arten:

Kellerassel (2001) | Bachflohkrebs (2002) | Steinkriecher (2003) | Regenwurm (2004) | Blutegel (2005) | Gerandeter Saftkugler (2006) | Zecke (2007)

Quelle: WikipediaQuelle: Wikipedia

Bilder pro Seite: 

 



RSS Feed: Ordnung Glomerida (Leach, 1814) -- Saftkugler (Neue Bilder)