beste Ansicht = 1280x1024 pix
Erweiterte Suche
 
 

Zufallsbild

Acanthocardia (Rudicardium) tuberculata (Linnæus, 1758) -- Knotige Herzmuschel} Acanthocardia tuberculata -  1. Fund
Acanthocardia tuberculata - 1. Fund


 

Impressum

Ã?Â?Ã?Â?Ã?Â?Ã?Â?Ã?Â?Ã?Â?Ã?Â?Ã?Â?ber mich...

 

E-Mail

 

 
 
 

Fam. Libellulidae (Rambur, 1842) -- Segellibellen


Unterkategorien
Crocothemis erythraea (Brullé, 1832) -- Feuerlibelle (2)
Feuerlibelle
Libellula (Platetrum) depressa (Linnæus, 1758) -- Plattbauch (15)
Plattbauch
Libellula quadrimaculata (Linnæus, 1758) -- Vierfleck (18)
Vierfleck
Orthetrum brunneum (Newman, 1833) -- Südlicher Blaupfeil (6)
Südlicher Blaupfeil
Orthetrum cancellatum (Linnæus, 1758) -- Großer Blaupfeil (23)
Großer Blaupfeil
Sympetrum danae (scoticum) (Sulzer, 1776) -- Schwarze Heidelibelle (7)
Schwarze Heidelibelle
Sympetrum fonscolombii (Selys, 1840) -- Frühe Heidelibelle (1)
Frühe Heidelibelle
Sympetrum sanguineum (Müller, 1764) -- Blutrote Heidelibelle (10)
Blutrote Heidelibelle
Sympetrum striolatum (Charpentier, 1840) -- Große Heidelibelle (5)
Große Heidelibelle
Sympetrum vulgatum (Linnæus, 1758) -- Gemeine Heidelibelle (34)
Gemeine Heidelibelle

Gefunden: 0 Bild(er) auf 0 Seite(n). Angezeigt: Bild 0 bis 0.

In dieser Kategorie sind keine Bilder vorhanden.





 

Die Segellibellen oder Kurzlibellen (Libellulidae) sind eine Familie der Grolibellen (Anisoptera). Sie gehren damit auch zu den Libellen (Odonata). Mit 987 Arten[1] bilden die Segellibellen die artenreichste Familie innerhalb der Unterordnung Grolibellen (Anisoptera) und stellen die zweitartenreichste Familie aller Familien innerhalb der Ordnung Odonata (Libellen) weltweit dar. In Deutschland gibt es 22 Arten, darunter einige sehr hufige. Als relativ groe Libellen sind sie auerdem meist sehr auffllig.

Die Segellibellen erreichen Krperlngen von drei bis fnf Zentimetern und Flgelspannweiten, die meist um acht Zentimeter liegen. Die Tiere haben meist eine gelb-braune Zeichnung, manchmal mit blauer Bereifung, und sind niemals metallisch gefrbt. Bei einigen Arten wie etwa dem Plattbauch (Libellula depressa) ist der Krper kurz und gedrungen. Das Flgeldreieck ist im Vorderflgel entlang des Krpers ausgerichtet, im Hinterflgel hingegen senkrecht zum Krper. Auer in der Gattung Diastatops berhren sich die Augen auf der Oberseite des Kopfes. Der Legeapparat (Ovipositor) der Weibchen ist reduziert. Die Tiere fangen Insekten im Flug, sind aber wenig ausdauernde Flieger; Ausnahme z. B. Wanderlibelle - Pantala flavescens.

Die Eiablage der Weibchen erfolgt bei der Mehrzahl der Arten ohne Begleitung des Mnnchens. Eine Ausnahme bilden dabei die Heidelibellen der Gattung Sympetrum. Die Eier werden im Flug durch wippende Bewegungen des Hinterleibes direkt ins Wasser abgegeben. Einige Heidelibellen legen ihre Eier auf den trockenen Boden nahe dem Ufer. Bei diesen beginnt die Entwicklung im darauf folgenden Frhjahr bei der Frhjahrsberflutung.

Die Larvalentwicklung der Segellibellen dauert in der Regel ein bis zwei Jahre, wobei die Larven als junge und spte Larve jeweils einmal berwintern. Die Heidelibellen haben eine einjhrige Entwicklung und die berwinterung erfolgt als Ei.

Die folgende bersicht stellt bis zur Ebene der Unterfamilie alle Taxa dar, auf Art- und Gattungsebene werden hingegen nur die europischen Vertreter der Segellibellen dargestellt. Vollstndige Listen befinden sich in den entsprechenden Unterfamilien- bzw. Gattungsartikeln.

Segellibellen - Libellulidae

LibellenWissen.de

Quelle: WikipediaQuelle: Wikipedia

Bilder pro Seite: 

 



RSS Feed: Fam. Libellulidae (Rambur, 1842) -- Segellibellen (Neue Bilder)