beste Ansicht = 1280x1024 pix
Erweiterte Suche
 
 

Zufallsbild

Elephas maximus maximus (Linnæus, 1758) -- Asiatischer Elefant; Indischer Elefant} Elephas maximus maximus -  1. Fund
Elephas maximus maximus - 1. Fund


 

Impressum

Ã?Â?Ã?Â?Ã?Â?Ã?Â?Ã?Â?Ã?Â?Ã?Â?Ã?Â?ber mich...

 

E-Mail

 

 
 
 

Klasse Malacostraca (Latreille, 1802) -- Höhere Krebse


Unterkategorien
Ordnung Amphipoda (Latreille, 1816) -- Flohkrebse (6)
Flohkrebse
Ordnung Decapoda (Latreille, 1802) -- Zehnfußkrebse (144)
Zehnfußkrebse
Ordnung Isopoda (Latreille, 1817) -- Asseln (56)
Asseln

Gefunden: 0 Bild(er) auf 0 Seite(n). Angezeigt: Bild 0 bis 0.

In dieser Kategorie sind keine Bilder vorhanden.





 

Die Hheren Krebse (Malacostraca) sind mit etwa 28.000 Arten die artenreichste Klasse innerhalb der Krebstiere.[1] Zu ihnen gehren neben den bekannten Krebsen wie Krabben, Hummer, Flusskrebse, Langusten und Garnelen auch die Flohkrebse, Asseln und Fangschreckenkrebse sowie verschiedene artenarme und selten vorkommende Gruppen wie die Thermosbaenacea.

Die Klasse der Hheren Krebse wird unterteilt in drei Unterklassen mit insgesamt 16 Ordnungen. Eine ausfhrlichere Darstellung der Systematik befindet sich in der Systematik der Hheren Krebse.

Alter und Ursprung der Malacostraca anhand des vorliegenden fossilen Materials abzuschtzen ist problematisch. Die ltesten fossilen Eumalacostraca stammen aus dem Devon[2]. Es herrscht aber bereinstimmung darin, dass die Phyllocarida weitaus lter sind. Kambrische Fossilien, die traditionell den Phyllocarida zugerechnet werden[3], sind aber in ihrer tatschlichen phylogenetischen Stellung uerst umstritten. Bekannte Fossilien wie Canadaspis perfecta aus dem kanadischen Burgess-Schiefer sind mit hoher Wahrscheinlichkeit keine Phyllocarida, mglicherweise nicht einmal Crustacea[4], andere mgliche Vertreter wie Perspicaris, Plenocaris und Hymenocaris sind in ihrer Zuordnung ebenso umstritten[5]. Die ltesten in ihrer Zuordnung halbwegs sicheren Malacostraca sind die Archaeostraca, deren frheste Vertreter aus dem ausgehenden Kambrium stammen[6]. Von den nach zahlreichen phylogenetischen Modellen ursprnglichsten Malacostraca, den Leptostraca, liegen allerdings berhaupt keine fossilen Funde vor. Damit kann das tatschliche Alter der Gruppe kaum verlsslich abgeschtzt werden[7].

Quelle: WikipediaQuelle: Wikipedia

Bilder pro Seite: 

 



RSS Feed: Klasse Malacostraca (Latreille, 1802) -- Höhere Krebse (Neue Bilder)