beste Ansicht = 1280x1024 pix
Erweiterte Suche
 
 

Zufallsbild

Adesmia cancellata (Klug, 1830)} Adesmia cancellata -  1. Fund
Adesmia cancellata - 1. Fund


 

Impressum

Ã?Â?Ã?Â?Ã?Â?Ã?Â?Ã?Â?Ã?Â?Ã?Â?Ã?Â?ber mich...

 

E-Mail

 

 
 
 

Xestia xanthographa (Denis & Schiffermüller, 1775) -- Braune Spätsommer-Bodeneule, Rötlichbraune Erdeule



Gefunden: 1 Bild(er) auf 1 Seite(n). Angezeigt: Bild 1 bis 1.

jpg - DateiXestia xanthographa -  1. Raupenfund
Xestia xanthographa - 1. Raupenfund

Xestia xanthographa (Denis & Schiffermüller, 1775) -- Braune Spätsommer-Bodeneule, Rötlichbraune Erdeule


 
       





 

Lies dazu auch die nheren Informationen in den Mindestanforderungen an Biologie-Artikel.

Braune Sptsommer-Bodeneule (Xestia xanthographa)

Die Braune Sptsommer-Bodeneule (Xestia xanthographa), auch Rtlichbraune Erdeule[1], ist ein Schmetterling aus der Familie der Eulenfalter (Noctuidae). Das Artepitheton setzt sich aus den griechischen Worten xanthos fr ?gelb? und graphein fr ?schreiben? zusammen.[2]

Die Falter erreichen eine Flgelspannweite von 29 bis 40 Millimeter.[3] Nach anderen Quellen nur 32 bis 35 Millimeter.[4] Die Frbung der Vorderflgel ist sehr variabel, es sind alle Zwischenstufen von hell- bis dunkelgrau aber auch rost- bis dunkelbraun mglich. Meist ist ein gelblicher Nierenmakel vorhanden. Die Hinterflgel sind eintnig grau.[2][5][6]

Die Raupen welche nur schwer von den Raupen der Xestia sextrigata unterscheidbar sind,[7] besitzen einen charakteristischen weien Rckenstreifen und in spteren Entwicklungsstadien schwarze Striche ber den Nebenrckenlinien. Sie sind braun bis grau gefrbt und weien seitlich ein dunkles und ein helles Band auf.[4] Sie werden bis zu 33 Millimeter gro.[1]

Die Braune Sptsommer-Bodeneule hat eine mediterran-asiatische Verbreitung und kommt in Europa hufig vor. Auerhalb von Europa findet man die Art im Kaukasus, im Transkaukasus, in Zentralasien in den usbekischen Provinzen Farg?ona und Taschkent, Armenien, Turkmenistan in der Trkei sowie in Algerien und Tunesien.[3] In Nordamerika wurde die Art eingeschleppt.[7] Ihr Lebensraum umfasst alle offenen und grasreichen Landschaften von Parks ber Grten, Wegrnder, Magerrasen, Feuchtwiesen, Riedwiesen sowie Ruderalflchen.[2][4]

Die Falter fliegen von August und September und sind oft saugend an faulenden Frchten und Baumsften zu beobachten. Sie sind ebenso leicht mit einer aus Wein und Zucker gemischten Flssigkeit anzulocken.[9] Die Raupen sind nachtaktiv und berwintern und knnen nach der Winterruhe von Februar bis Mai und im Herbst ab Oktober gefunden werden.[7] Sie leben an verschiedenen Grsern und krautigen Pflanzen[2] wie Sgrser (Poaceae)[7] aber auch an Ampfer (Rumex), Wegerich (Plantago), Vogelmiere (Stellaria media), Schlsselblume (Primula vulgaris), Einjhrigem Rispengras (Poa annua), Weiden (Salix) und Weidorn (Crataegus).[1] Die Verpuppung findet in einem Erdkokon statt.[4]

Die Art zhlt zu den hufigsten Eulen (Noctuidae) in Deutschland und ist sehr hufig anzutreffen. Da der Falter nicht oft ans Licht kommen, ist die so hufige Verbreitung der Art nur durch Raupenfunde besttigt.[6] Im Frhjahr sind oft hunderte von ihnen nachts auf Wiesen anzutreffen.[2]

Die Literatur unterscheidet mehrere Synonyme.

Quelle: WikipediaQuelle: Wikipedia

Bilder pro Seite: 

 



RSS Feed: Xestia xanthographa (Denis &  Schiffermüller, 1775) -- Braune Spätsommer-Bodeneule, Rötlichbraune Erdeule (Neue Bilder)