beste Ansicht = 1280x1024 pix
Erweiterte Suche
 
 

Zufallsbild

Mesapamea spec. (Heinicke, 1959)} Mesapamea spec. -  1. Fund
Mesapamea spec. - 1. Fund


 

Impressum

Ã?Â?Ã?Â?Ã?Â?Ã?Â?Ã?Â?Ã?Â?Ã?Â?Ã?Â?ber mich...

 

E-Mail

 

 
 
 

Rhagium inquisitor (Linnæus, 1758) -- Schrotbock, Kleiner Kieferzangenbock



Gefunden: 1 Bild(er) auf 1 Seite(n). Angezeigt: Bild 1 bis 1.

jpg - DateiRhagium inquisitor -  1. Fund
Rhagium inquisitor - 1. Fund

Rhagium inquisitor (Linnæus, 1758) -- Schrotbock, Kleiner Kieferzangenbock


 
       





 

Der Schrotbock (Rhagium inquisitor), auch als Kleiner (Kiefer)zangenbock oder Sprender Zangenbock bekannt, ist eine Art aus der Familie der Bockkfer (Cerambycidae).

Schrotbcke werden etwa 10 bis 20 Millimeter lang. Der Chitin-Panzer hat eine schwarze Grundfarbe und zwei undeutliche helle Querbinden. Neben den Querbinden ist der gesamte Krper dicht mit gelbgrauen Haaren bedeckt, so dass von dem Schwarz nur auf den Flgeldecken etwas zu sehen ist. Der Krper ist lnglich gestreckt. Der Thorax ist recht schmal, whrend der Kopf nach vorne gestreckt ist. Auch die kurzen Fhler stehen vom Kopf gerade nach vorn ab.

In Europa kommen zwei Unterarten vor, von denen Rhagium inquisitor cedri in Spanien und Nordafrika beheimatet ist.

Die Kfer sind in Europa, Sibirien, Nordamerika und im Kaukasus weit verbreitet. Sie sind in Nadelwldern anzutreffen.

Die tagaktiven Tiere findet man meist in der Nhe ihrer Nahrung, die aus Bltenteilen und Baumharz besteht. Die Larven leben unter der Rinde von Nadelbumen. Nach zwei Jahren verpuppen sie sich in einer Puppenwiege. Der Kfer schlpft im Herbst und berwintert gleich im Holz, teilweise geschtzt durch das Anti-Frost-Protein RiAFP. Im nchsten Frhling kommt dann der Kfer zum Vorschein, sie sind von April bis August anzutreffen.[3]

Quelle: WikipediaQuelle: Wikipedia

Bilder pro Seite: 

 



RSS Feed: Rhagium inquisitor (Linnæus, 1758) -- Schrotbock, Kleiner Kieferzangenbock (Neue Bilder)