beste Ansicht = 1280x1024 pix
Erweiterte Suche
 
 

Zufallsbild

Cyclosa conica (Pallas, 1772) -- Konusspinne} Cyclosa conica -  1. Fund
Cyclosa conica - 1. Fund


 

Impressum

Ã?Â?Ã?Â?Ã?Â?Ã?Â?Ã?Â?Ã?Â?Ã?Â?Ã?Â?ber mich...

 

E-Mail

 

 
 
 

Fam. Atypidae (Thorell, 1870) -- Tapezierspinnen


Unterkategorien
Atypus piceus (Sulzer, 1776) (1)
Atypus piceus

Gefunden: 0 Bild(er) auf 0 Seite(n). Angezeigt: Bild 0 bis 0.

In dieser Kategorie sind keine Bilder vorhanden.





 

Die Tapezierspinnen (Atypidae) sind eine Familie vogelspinnenartiger Spinnen und umfassen 52 Arten, die sich auf drei Gattungen verteilen. In Mitteleuropa sind nur drei Arten der Familie aus der Gattung Atypus heimisch. Sie sind zugleich die einzigen Vertreter der Vogelspinnenartigen in Mitteleuropa. Die heimischen Arten werden 5 bis 12 mm gro, wobei die orthognathen Cheliceren nicht mitgemessen werden und durch ihre Gre auffallen. Die kleinen und krftigen, dunkelbraunen Tiere sind somit in Mitteleuropa leicht zu erkennen.

Tapezierspinnen lauern in Erdrhren, die in tropischen Regenwldern bis zu 50 cm tief reichen knnen. Diese Rhre ist mit Seide austapeziert, in die Steinchen und Bodenteilchen eingewebt werden. Die Rhre ist am Ende mit einer Kammer erweitert. Die ?Tapete? geht in den Fangschlauch ber, der aus gleichem Material besteht und so gut getarnt einige Dezimeter lang auf dem Boden der Umgebung ausgelegt oder auch an Pflanzenteilen befestigt ber dem Boden in die Vegetation hineingebaut wird. Die Wohnrhre ist stets umfangreicher und lnger als der Fangschlauch, der zwar schwer auszumachen, aber ein gutes Bestimmungsmerkmal der Familie ist.

Sobald Beute ber den Fangschlauch stolpert, schnellt die Tapezierspinne innerhalb des Fangschlauches hervor und beit durch ihn hindurch in die Beute. Anschlieend wird die betubte Beute in den Schlauch gezogen und selbiger wieder repariert, bevor die Beute in der Wohnrhre verspeist wird.

Die zur Kolonienbildung neigenden Weibchen knnen bis zu neun Jahre alt werden und leben meist zeitlebens in ihren Wohnrhren. Umherstreifende Individuen sind meist Mnnchen oder Jungtiere. Mnnchen verlassen ihre Behausung, um sich auf die Suche nach paarungsbereiten Weibchen zu machen; die Jungtiere mssen sich neuen Lebensraum erschlieen.

Der World Spider Catalog listet fr die Tapezierspinnen aktuell 3 Gattungen und 52 Arten.[1] (Stand: April 2016)

Quelle: WikipediaQuelle: Wikipedia

Bilder pro Seite: 

 



RSS Feed: Fam. Atypidae (Thorell, 1870) -- Tapezierspinnen (Neue Bilder)