beste Ansicht = 1280x1024 pix
Erweiterte Suche
 
 

Zufallsbild

Sicus ferrugineus (Linnæus, 1761) -- Gemeine Breitstirnblasenkopffliege} Sicus ferrugineus -  2. Fund
Sicus ferrugineus - 2. Fund


 

Impressum

Ã?Â?Ã?Â?Ã?Â?Ã?Â?Ã?Â?Ã?Â?Ã?Â?Ã?Â?ber mich...

 

E-Mail

 

 
 
 

Poecilotheria regalis (Pocock, 1899) -- Tigervogelspinne, Indische Ornament-Vogelspinne



Gefunden: 1 Bild(er) auf 1 Seite(n). Angezeigt: Bild 1 bis 1.

jpg - DateiPoecilotheria regalis -  1. Fund
Poecilotheria regalis - 1. Fund

Poecilotheria regalis (Pocock, 1899) -- Tigervogelspinne, Indische Ornament-Vogelspinne


 
       





 

Die Tigervogelspinne (Poecilotheria regalis)[1] ist eine Art der Webspinnen aus der Familie der Vogelspinnen (Theraphosidae). Sie zhlt zu den baumbewohnenden Vogelspinnen.

Die Tigervogelspinne ist in Sdindien und Sri Lanka heimisch. Dort bewohnt sie Primrwlder und Teakbaum-Plantagen.

Wie alle Arten der Gattung Ornamentvogelspinnen (Poecilotheria) hat auch Poecilotheria regalis eine ornamentartige Zeichnung auf dem Hinterleib. Diese ist hellgrau gefrbt, die Zeichnung erinnert an ein Eichenblatt. Whrend die Zeichnung auf der Oberseite bei Mnnchen und Weibchen unterschiedlich ist, ist sie auf der Unterseite bei beiden Geschlechtern in Form und Frbung sehr hnlich. Auf der Unterseite des Hinterleibs ist ein breites, helles Band sichtbar. Die Beine einschlielich der Tarsen sind abwechselnd schwarz und hellgrau gebndert. Auf der Oberseite der Tibien befinden sich fnf bis sechs weie Punkte auf einem schwarzen Feld. Die Beinunterseite der 1. und 2. Beinpaare weist gelbe Querstreifen auf, die mit schwarzen abwechseln, die hinteren beiden Beinpaare haben unterseits schwarze und weie Bnder.[2] Die Zeichnung auf der Oberseite dient der Tarnung, die auffllige gelbe Bnderung an den Beinen, die zum deutschsprachigen Namen Tigervogelspinne gefhrt hat, wird erst in Drohstellung sichtbar. Dabei werden die vorderen beiden Beinpaare aufgerichtet und zeigen die bei vielen giftigen Tieren vorkommende schwarz-gelbe Warnfrbung.[3]

Die Weibchen der Tigervogelspinne erreichen eine Krperlnge von bis zu 6 cm. Die Beinspannweite betrgt bis zu 17 cm. Die Tigervogelspinne gehrt damit zu den mittelgroen Vogelspinnenarten. Der Carapax auf der Oberseite des Vorderkrpers (Prosoma) trgt ein von zwei sinusfrmig geschwungenen, dunkelbraunen Streifen gesumtes helles Band. Die Streifen beginnen vorne, seitlich der Augen und vereinigen sich kurz vor der Mitte des Carapax, von wo sie sich dann in zwei Bgen bis zum hinteren Rand des Vorderkrpers hinziehen. Der Rest des Carapax ist grau behaart. Ein breites, helles Lngsband, gesumt von schmalen, dunkelbraunen Rndern berzieht den oberen Teil des Hinterleibs (Opisthosoma). Von diesem gehen in seitliche Richtung mehrere dunkelbraune Streifen aus. Die Seiten sind hellbraun bis grau. Die Zeit bis zur Reifehutung dauert bei den Weibchen fnf bis sieben Jahre. Sie knnen zehn bis zwlf Jahre alt werden.[4]

Die Mnnchen sind kleiner als die Weibchen, ihr Hinterleib ist wesentlich schmaler. Ihre Beine sind jedoch im Verhltnis zum Krper relativ lang. Die Mnnchen erreichen bis zu 5 cm Krperlnge und eine Beinspannweite von bis zu 15 cm. Die ornamentale Zeichnung auf der Oberseite des Hinterleibs ist weniger ausgeprgt als bei den Weibchen. Sie erreichen nach 12 bis 18 Monaten die Geschlechtsreife und knnen zwei bis drei Jahre alt werden.[4]

Die Tigervogelspinne unterscheidet sich von hnlichen Arten der Gattung durch ein breites helles Band auf der Unterseite des Hinterleibes, das sich von einer Seite zur anderen erstreckt und die hinteren Atemffnungen umfasst. Die Frbung dieses Bandes kann wei, blassgrau oder rosafarben[5] bis gelblich-rot sein.[3] Auch andere Arten knnen auf der Unterseite des Hinterleibs helle Flecken aufweisen, diese sind aber nie durchgngig zu einem Band vereint.

Die Tigervogelspinne sieht der nahe verwandten Ornament-Vogelspinne (Poecilotheria ornata) hnlich. Die ebenfalls nahe verwandten Arten Poecilotheria fasciata und Poecilotheria striata werden bereits in der Erstbeschreibung von Reginald Innes Pocock als hnlich der neu beschriebenen Poecilotheria regalis erwhnt.

Die Tigervogelspinne ist im Sden Indiens und in Sri Lanka endemisch. Ihr Verbreitungsgebiet erstreckt sich ber die indischen Bundesstaaten Andhra Pradesh, Tamil Nadu, Karnataka, Maharashtra und eventuell Kerala. Durch die Verschleppung der Spinne mit Holztransporten und durch die Anpassungsfhigkeit der Tiere kann sie auch fallweise auerhalb dieses Lebensraumes gefunden werden. Sie lebt in Primrwldern oder lteren Teakbaum-Plantagen. Die Tigervogelspinne kann Wlder in Hhenlagen zwischen 250 und 1800 m Seehhe bewohnen, bevorzugt jedoch meist Seehhen unterhalb von 1000 m.[4] Auerhalb von Laubwldern und degradierten Wldern kommt sie praktisch nicht vor.[5]

Quelle: WikipediaQuelle: Wikipedia

Bilder pro Seite: 

 



RSS Feed: Poecilotheria regalis (Pocock, 1899) -- Tigervogelspinne, Indische Ornament-Vogelspinne (Neue Bilder)