beste Ansicht = 1280x1024 pix
Erweiterte Suche
 
 

Zufallsbild

Chloromyia formosa (Scopoli, 1763) -- Goldgrüne Waffenfliege} Chloromyia formosa -  2. Fund
Chloromyia formosa - 2. Fund


 

Impressum

Ã?Â?Ã?Â?Ã?Â?Ã?Â?Ã?Â?Ã?Â?Ã?Â?Ã?Â?ber mich...

 

E-Mail

 

 
 
 

Ordnung Psittaciformes (Wagler, 1830) -- Papageien


Unterkategorien
Fam. Cacatuidae (Gray, 1840) -- Kakadus (1)
Kakadus
Fam. Psittacidae (Illiger, 1811) -- Eigentliche Papageien (29)
Eigentliche Papageien

Gefunden: 0 Bild(er) auf 0 Seite(n). Angezeigt: Bild 0 bis 0.

In dieser Kategorie sind keine Bilder vorhanden.





 

Die Papageien entsprechen in der Systematik der Vgel der Ordnung der Psittaciformes (Papageienvgel). Die Systematik der Papageien ist aufgrund neuer phylogenetischer Untersuchungen stark im Umbruch. Traditionell werden Papageien jedoch in zwei Familien unterschieden, nmlich die Kakadus und die Eigentlichen Papageien. Kakadus haben eine aufstellbare Federhaube. Ihnen fehlt dagegen die sogenannte Dyck-Struktur der Federste, an der sich das einfallende Sonnenlicht bricht. Eigentlichen Papageien fehlt die Federhaube, wenn auch einige Arten Nackenfedern haben, die sich zu einer Krause aufstellen lassen. Bei ihnen ist dagegen die Dyck-Struktur der Federste vorhanden.

Allen Papageien gemeinsam ist die aufrechte Krperhaltung und der krftige Schnabel. Sie ernhren sich von Samen, Beeren, Frchten, Blten und Knospen sowie Wurzeln. Viele Arten fressen auch Insekten und deren Larven. Einige Arten treten in groen Schwrmen auf. Schwrme des Nacktaugenkakadus umfassen gelegentlich mehr als 70.000 Individuen.[1]

Papageien werden seit langer Zeit als Haustier gehalten. In einigen Gebieten der Welt sind sie als Schdlinge angesehen. Insbesondere in Australien richten groe Schwrme der Rosa-, Gelbhauben- und Nacktaugenkakadus zum Teil betrchtliche Schden in der Landwirtschaft an. Sie werden deshalb als landwirtschaftliche Schdlinge in einigen Regionen verfolgt.

Die Bezeichnung Psittaciformes leitet sich vom antiken Psittacus oder Sittacus ab, das wiederum eine bernahme aus dem Altindischen ist. Die Bezeichnung erreichte zusammen mit den ersten Importen von Papageienvgeln unter Alexander dem Groen Europa. Weitere Bezeichnungen wie Kakadu oder Ara stellen ebenso bernahmen aus Sprachen der jeweiligen Herkunftsgebiete dar oder besitzen geografische Bezge (Amazonen). Die Herkunft des Wortes Papagei ist dagegen nicht ganz klar.

Die Ordnung der Papageienvgel umfasst rund 350 Arten mit rund 850 Unterarten. Ihre innere Systematik ist wie bei vielen anderen Vogelgruppen umstritten. Rowley unterscheidet zwei Familien, die Eigentlichen Papageien (Psittacidae) und die Kakadus (Cacatuidae). Die Eigentlichen Papageien werden bei Rowley in zwei Unterfamilien unterteilt, die Loris (Loriinae) und die Psittacinae, deren 66 Gattungen wiederum in Triben zusammengefasst werden.[2]

Eine phylogenetische Untersuchung besttigt die Monophylie der Eigentlichen Papageien, allerdings unter Ausschluss der neuseelndischen Gattungen Nestor und Strigops, die zusammen eine Klade urtmlicher Papageien bilden. Beide Gattungen bilden die neue Familie Strigopidae, die die Schwestergruppe aller brigen Papageien ist. Schwestergruppe der Eigentlichen Papageien sind dann die Kakadus. Basal in den Eigentlichen Papageien stehen die Vasapapageien (Coracopsis) allen anderen Eigentlichen Papageien gegenber. Schwesterart der restlichen ist der neuguineische Borstenkopf (Psittrichas fulgidus). Die brigen Eigentlichen Papageien, die Mehrzahl der Arten, teilen sich in zwei groe Kladen, die Neuweltpapageien (Arini) und eine groe, bisher unbenannte Klade der Altweltpapageien, zu der die Loris und die Plattschweifsittiche (Platycercini) sowie alle brigen gehren.[3]

 Kakadus (Cacatuidae)

 Eigentliche Papageien (Psittacidae)

 Strigopidae

Gemeinsame Merkmale aller Papageienvgel sind ein Kletterfu, bei dem zwei Zehen nach vorn und zwei Zehen nach hinten gestellt sind (Zygodactylie), und der Papageienschnabel.

Quelle: WikipediaQuelle: Wikipedia

Bilder pro Seite: 

 



RSS Feed: Ordnung Psittaciformes (Wagler, 1830) -- Papageien (Neue Bilder)