beste Ansicht = 1280x1024 pix
Erweiterte Suche
 
 

Zufallsbild

Podarcis muralis maculiventris (Werner, 1891) -- Mauereidechse} Podarcis muralis maculiventris -  3. Fund
Podarcis muralis maculiventris - 3. Fund


 

Impressum

Ã?Â?Ã?Â?Ã?Â?Ã?Â?Ã?Â?Ã?Â?Ã?Â?Ã?Â?ber mich...

 

E-Mail

 

 
 
 

Ordnung Esociformes -- Hechtartige


Unterkategorien
Fam. Esocidae (Cuvier, 1817) -- Hechte (2)
Hechte

Gefunden: 0 Bild(er) auf 0 Seite(n). Angezeigt: Bild 0 bis 0.

In dieser Kategorie sind keine Bilder vorhanden.





 

Die Hechtartigen (Esociformes) sind eine Ordnung der Knochenfische (Osteichthyes), zu der der Europische Hecht (Esox lucius), sechs weitere Arten der Hechte und drei weitere, gewhnlich als Hundsfische bezeichnete kleinere Gattungen gehren.

Alle Hechtartigen leben in Sgewssern auf der nrdlichen Erdkugel, in Europa, Asien und Nordamerika, meist in gemigten und kalten Zonen. Sie sind mit Vorkommen in Nordsibirien, Nordkanada und Alaska auch in arktischen Regionen verbreitet. Nur mit Vorkommen in Sdfrankreich, im nrdlichen und mittleren Teil Italiens, auf der Balkanhalbinsel, mit Ausnahme von Griechenland, und in den an den Atlantik und dem Golf von Mexiko grenzenden sdlichen Bundesstaaten der USA erreichen sie wrmere Regionen.

Typisch fr die hechtartigen Fische ist ein langgestreckter Krperbau mit zentraler, groer Schwanzflosse und nach hinten verlegter Afterflosse und Rckenflosse, die vor allem fr eine hohe Beschleunigung sorgen. Eng damit verbunden ist die Lebensweise. Hechte sind Anstandjger, sie verbergen sich im Dickicht von Wasserpflanzen und stoen unvermittelt auf ihre Beute zu. Sie fressen andere Fische, Amphibien und Wasservgel.

Die Esociformes werden gewhnlich mit den Salmoniformes, den lachsartigen Fischen, und zwei weiteren Ordnungen in die Protacanthopterygii gestellt. Von diesen drei Ordnungen unterscheiden sie sich unter anderem durch das Fehlen einer Fettflosse. Es knnte jedoch sein, dass die Esociformes nicht die abgeleitete Schwestergruppe der Salmoniformes in den Protacanthopterygii, sondern die primitive in den Neoteleostei darstellen (Wiley & Johnson 2010).

Die Monophylie der Hechtartigen (Esociformes) ist unstrittig. Traditionell wurden sie in zwei Familien aufgeteilt, die Hechte (Esocidae), denen nur die Gattung Esox angehrte, und die Hundsfische (Umbridae), zu denen die drei anderen Gattungen gehrten. Phylogenetische Untersuchungen in letzter Zeit haben aber gezeigt, dass die Gattungen Dallia und Novumbra nher mit Esox als mit Umbra verwandt sind. Novumbra ist die Schwestergruppe von Esox, die beide zusammen die Schwestergruppe von Dallia sind. Alle drei Gattungen zusammen sind die Schwestergruppe von Umbra.[1][2]

Heute gibt es vier Gattungen und 14 Arten, auerdem eine ausgestorbene Familie mit zwei Gattungen.

Quelle: WikipediaQuelle: Wikipedia

Bilder pro Seite: 

 



RSS Feed: Ordnung Esociformes -- Hechtartige (Neue Bilder)